Steinfüllung

STEIN FÜR GABIONENZÄUNE UND KÖRBE

Um lange Transportwege zu vermeiden sollte das Füllmaterial möglichst in der Nähe des Endverbrauchers angeschafft werden. Gabionensteine können Sie direkt von Steinbrüchen beziehen, die eine große Auswahl anbieten.

Für die individuelle Befüllung der Gabionen, je nachdem was man bevorzugt, können Sie verschiedene Füllmaterialien verwenden.

  • Granit
  • Dolomit
  • Sandstein
  • Quarz
  • Basalt
  • Kalkstein
  • Grauwacke
  • Zierkies
  • Glasbrocken (kein Gestein, aber für Gabionen gern genutzt)
  • Marmor
  • Zuckerstein
  • Muschelkalk
gabion zaun

Benötigte Menge der Steinfüllung

Bei jede Kundenanfrage wird die benötigte Menge der Steinfüllung berechnet. Bei der Anschaffung der Steine sollten Sie ebenfalls darauf achten, dass Sie auch Steine für den Untergrund / Kiesbeet brauchen. Für diesen müssen Sie nicht die gleichen Steine wie für die Gabionen anschaffen, es reicht auch eine kleinere Steinkörnung.

Praktische Tipps zum Befüllen von Gabionen

Die richtige Größe der Gabionensteine wird anhand der Maschenweite ausgewählt. Es ist wichtig, dass die Größe der Steine größer als die Maschenweite der Gabionenmatten ist. Die empfohlene Steinkörnung bei der Maschenweite 2,5×10 cm beträgt 30-120 mm. Bei der Maschenweite 5×10 cm die Steinkörnung 60-120 mm und bei der Maschenweite 10×10 cm die Steinkörnung ab 100mm.
Alle Gabionensteine können einen Anteil bis zu 15% Kleinkorn enthalten.

Es gibt 2 Möglichkeiten die Gabionen mit Stein zu befüllen und zwar hineinkippen oder händisch schlichten. Durch das Hineinkippen von Steinen können Sie viel Zeit sparen, das Ergebnis ist jedoch etwas ʺungeschicktʺ und sieht unordentlich aus.
Die zweite Möglichkeit, händisches Schlichten ist zwar zeitaufwändiger, aber das Resultat der händisch geschlichteten Gabionen wird für immer ein Hingucker in dem Garten bleiben. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, den Stein Ihrer Wahl manuell von der Sichtseite des Zauns zu schlichten und den Rest des Korbvolumens können Sie hineinkippen. Auf diese Weise können Kosten und Zeit gespart werden.
Vergessen Sie nicht, die mitgelieferten Abstandshalter bzw. Montagehaken gleichmäßig auf die Gabionen laut Anleitung zu verteilen. So verhindern Sie, dass die Gabionen ausbeulen.

Hineinschütten der Steine – Schneller Prozess

Manuelles Schlichten der Steine – besseres Gesamtergebnis

Fehler vermeiden beim Auswahl von Füllungen / Steinen für Gabionenzäune

  1. In seltenen Fällen kommt es vor, dass sich aus dem Stein eine rötliche Flüssigkeit auszuwaschen beginnt. Eine folgende Verfärbung wird fehlerhaft als Korrosion interpretiert. Diese Verfärbung wird von dem Gehalt des Eisens in den Steinen durch Verwitterung ausgelöst. Daher ist sehr wichtig, auf die richtige Wahl des Füllmaterials zu achten, um diese unerwünschte Verfärbung zu meiden.
  2. Ein Stein, der durch Witterungseinflüsse seine Struktur verändert – Sandstein / Schiefer. Die Wahl eines solchen ungeeigneten Steins ist die häufigste Ursache für eine Verformung der Gabionen.
  3. Die häufigsten Fehler beim Befüllen der Gabionen bestehen darin, eine zu kleine Steinkörnung zu verwenden, die dazu führt, dass die Steine durch die Maschenweite der Gabionenmatten herausfallen.
  4. Verwenden Sie nur einen sauberen Bruchstein, da durch kleine Verunreinigungen wie Sand, Schlamm oder Lehm, die durch Regen eventuell ausgewaschen werden, zu einer optischen Veränderung des Gabionenzauns führen kann
stein zaun

KONTAKTIEREN SIE UNS

    Vorname und Nachname(Pflichtfeld)

    Telefon(Pflichtfeld)

    PLZ(Pflichtfeld)

    Nachricht(Pflichtfeld)

    Datei auswählen